Einrexen im Dampfgarer

Schonend und einfach einrexen gelingt auch im Steamer

Schonende Zubereitungsarten liegen im Trend. Nicht zuletzt dadurch haben auch Dampfgarer in immer mehr Haushalten Einzug gefunden. Gut zu wissen: Im Dampfgarer lässt es sich auch super gut einrexen.

Grundsätzlich kann man sich dabei an der üblichen Vorgangsweise des Einrexens im Backofen orientieren. Hier aber noch der eine oder andere Tipp, damit das Dampfgar-Rexen vielleicht noch leichter von der Hand geht ...

- Vor dem Einrexen sollte man die Gläser und Deckel zunächst sterilisieren. Dazu gibt man diese für ca. 15 Minuten bei 100°C in den Dampfgarer. Mit einem Topflappen oder Handschuh rausnehmen und die Gläser umgedreht auf einem Küchentuch auskühlen lassen. Die Dichtringe spült man wie gewohnt in lauwarmem Wasser.

- Beim Einkochvorgang selbst empfiehlt es sich, die Temperatur ebenso stets auf 100°C einzustellen, da dies am ehesten eine stabile Hitzeeinwirkung gewährleistet. Die Einkochzeit muss natürlich entsprechend angepasst werden. Zusätzlich sind die jeweiligen Angaben in der Gebrauchsanweisung des jeweiligen Gerätes zu beachten.

- Die gefüllten und verschlossenen Gläser werden auf das Gitter oder in die Garschale gestellt und sollten sich weder gegenseitig noch die Seitenwände berühren.

- Im Gegensatz zum Backofen kann man hier auch mehrere Ebenen beschicken, da keine Gefahr von zu nahen Heizstäben besteht.

- Zu den eigentlichen Garzeiten des jeweiligen Einkochguts werden bei Geräten mit Aufwärm- und Abdampfzeit diese Anzahl an Minuten zusätzlich aufgerechnet. Dies kann je nach Modell etwa 5-10 Minuten dauern.

- Die Gerätetür sollte während des Einkochens keinesfalls geöffnet werden.

- Die Gläser nach Ablauf der Einkochzeit mindestens 30 Minuten im Gerät erkalten lassen.